Datenimport von Fidelio

Die Liste der Systeme, von welchen ein Datenimport durchgeführt werden kann, wächst weiter. Nach Hotelmeister können Sie mittlerweile auch die Gästestammdaten und Buchungen von Fidelio in die ZimmerSoftware importieren lassen. Zudem gestaltet sich die Übernahme der Daten ganz einfach und schnell. Dies bedeutet, dass ein Wechsel mit keinerlei Startschwierigkeiten verbunden ist. Sie behalten alle Ihre relevanten Daten, um weiterhin effizient und einfach Ihre Gäste betreuen zu können.

Somit können Sie mittlerweile einen Datenimport u.a. von folgenden Systemen durchführen lassen:

  • Hotelmeister
  • Velox
  • Gästeverwaltung
  • Gastex
  • Bed-Booking
  • Feratel
  • Fidelio

Schnittstelle zu AirBnB

ZimmerSoftware arbeitet mit verschiedenen Channel Managern zusammen, um für jeden Betrieb die optimale Lösung anbieten zu können. Mit einem Channel Manager können Sie die Verfügbarkeiten Ihrer Zimmer in Ihrer Hotelsoftware verwalten. Automatisch werden diese dann auf Portalen wie Booking, Expedia oder AirBnb angezeigt. Somit können Sie eine sehr große Zielgruppe erreichen und Ihren Umsatz steigern. Gleichzeitig werden Buchungen, welche bei einem Portal getätigt werden, automatisch in Ihren Buchungsplan synchronisiert. Selbstverständlich bekommen Sie auch eine Bestätigung per E-Mail. Dies verringert den Arbeitsaufwand, da Sie nicht mehr selbst diese Buchungen tätigen müssen. Außerdem sind somit lästige und ärgerliche Überbuchungen kein Thema mehr für Sie.

Einige Schnittstellen sind bei ZimmerSoftware PRO und PREMIUM auch ohne externen Channel Manager enthalten. Dazu gehören beispielsweise AirBnb oder FeWo-direkt.

Wie kann man seine Verfügbarkeiten allerdings übertragen?

Dieser Vorgang gestaltet sich ganz einfach.  Am Beispiel von AirBnb kann man dies gut veranschaulichen. Folgen Sie dazu diesen Schritten:

1) Gehen Sie zu den Einstellungen der Zimmerkategorien:

https://de.roomsoftware.com/Einstellungen/Zimmerkategorien

2a) Dort finden Sie bei ics Export den ics-Link für die gesamte Verfügbarkeit von Ihrem Betrieb.

2b) Falls Sie die Verfügbarkeiten von einzelnen Zimmerkategorien verwalten wollen, klicken Sie die entsprechende Zimmerkategorie an.

In der Zimmerkategorie wählen Sie „ics Export (iCal)“ an und klicken auf „speichern“. Es erscheint der ics-Link rechts davon.

3) Speichern Sie sich den ics-Link in der Zwischenablage.

4) Loggen Sie sich bei AirBnB ein.

5) Gehen Sie zu dem entsprechenden Inserat.

6) Gehen Sie zu „Verfügbarkeit“.

7) Klicken Sie im Abschnitt „Kalender synchronisieren“ auf den Link „Kalender importieren.“

8) Kopieren Sie die ics-Adresse in das Feld „Kalender-Adresse (URL)“.

9) Wählen Sie einen passenden Namen für den Kalender und klicken Sie auf „Kalender importieren“.

Selbstverständlich steht Ihnen unser Kundenservice durchgehend per Mail an office@zimmersoftware.at oder telefonisch unter +43 670 777 5 777 zur Verfügung.

Stechuhr-Export

Mit der Stechuhr-Funktion von ZimmerSoftware können Sie ganz einfach, die genauen Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter im Auge behalten. Beispielsweise lassen sich damit die Endreinigungszeiten Ihrer einzelnen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vergleichen oder Pausenzeiten besser regulieren. Nun ist es auch möglich, die Daten der Stechuhr im CSV-Format zu exportieren. Daher können Sie z.B. zu Monatsende diese Daten auswerten. Mit diesen Erkenntnissen können Sie Prozesse noch genauer optimieren.

Weihnachtsball „Energy for Life“

Wir leben Verantwortung

ZimmerSoftware KG übernimmt Verantwortung – nicht nur ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern gegenüber, sondern aber auch der Gesellschaft. Wir möchten unseren positiven Beitrag leisten.

Im Dezember 2018 setzten wir uns gemeinsam mit Hotel Michael und der Gemeinde Gerasdorf/NÖ für die Teilnahme von sozial benachteiligten Kindern an dem bereits zur Tradition gewordenen Weihnachtsball „Energy for Life“ ein. Durch die Organisation der Hin- und Rückreise konnten wir unseren Anteil an einem großartigen Abend leisten.

Hunderte Kinder aus diversen sozialen Einrichtungen sind in den Genuss eines fulminanten Show-Programms mit viel Musik, Tanz, Theater und Überraschungen gekommen und konnten in einen unbeschwerten Nachmittag erleben.

Wir sind sehr froh, dass auch wir einen kleinen Beitrag dazu leisten durften und werden weiterhin soziale Verantwortung übernehmen.

Weihnachtsgrüße per Newsletter

Die neue Newsletter-Funktion von ZimmerSoftware bietet Ihnen etliche Möglichkeiten mit Ihren Gästen in Kontakt zu bleiben. Was Sie verschicken, bleibt Ihnen überlassen, egal ob es sich dabei um neue Angebote, aktuelle Ereignisse oder Glückwünsche handelt. Es ist selbstverständlich auch möglich, eine spezifische Liste von Kunden zu erstellen, welche die Nachricht per Newsletter erhält.

Der neue Newsletter funktioniert ganz einfach

Wenn Sie beispielsweise eine freundliche Weihnachtsgrüße an Ihre Gäste schicken möchten, folgen Sie einfach diesen Schritten:

  1. Klicken Sie auf „Einstellungen“
  2. Klicken Sie auf „Kunden“
  3. Aktivieren Sie die Weihnachtsgrüße im Bereich „Felder“

So einfach würde bereits Ihre Weihnachtsgrüße abgeschickt werden.

Um die Liste der Gäste zu bearbeiten, welche die Weihnachtsgrüße erhält, folgen Sie einfach diesen Schritten:

  1. Klicken Sie auf „Planung“
  2. Klicken Sie auf „Newsletter“
  3. Nutzen Sie die Filterfunktionen mit den entsprechenden Feldern, um Ihre Liste zu erstellen

Hier ist es außerdem besonders hilfreich, die Check-outs nach Jahren zu sortieren, um sich einen besseren Überblick machen zu können!

Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Newsletter-Funktion haben, stehen wir Ihnen gerne weiterhin für alle Fragen zur Verfügung. Sie erreichen uns per Mail unter office@zimmersoftware.at oder telefonisch unter +43 670 777 5 77.

Verbindung zu BMD

Bildergebnis für bmd

BMD ist eine Software, die von vielen Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Unternehmen genutzt wird. Ein einfacher Datenexport aus der Hotelsoftware hat sich daher als großer Vorteil für Vermieter herausgestellt. Seit Anfang Dezember ist es bei ZimmerSoftware möglich, eine Schnittstelle zu BMD herzustellen.

Sparen Sie Geld, indem Sie die Arbeitszeit Ihres Steuerberaters kürzen!

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bmd.com/module/edi-schnittstellen.html

Webbuchung: neu und verbessert

Seit Ende November gibt es für die Webbuchung von ZimmerSoftware etliche Neuerungen. Die Webbuchung lässt Ihre Gäste ihr Zimmer ganz einfach über Ihre Homepage buchen. Außerdem können Sie selbst entscheiden, ob dies dann als Anfrage oder als Buchung in Ihren Zimmerplan eingespielt wird.

Zu den vielen neuen Verbesserungen gehören u.a.:

  • Verbesserung im Design und Layout der Bestätigungsmail für Ihren Gast
  • Stornofrist je nach Rate einstellbar
  • Wenn keine freien Zimmer gefunden werden, kann ein Kalender mit der Anzahl der freien Zimmer angezeigt werden
  • Kalender mit der Anzahl der freien Zimmer kann auf der Hauptseite angezeigt werden
  • Zusatzverkauf von Artikeln bzw. Zusatz von kostenlosen Artikeln
  • Buchung von mehreren Zimmern gleichzeitig möglich bzw. werden dem Gast kleinere Zimmer angeboten, wenn kein Zimmer für alle Personen verfügbar ist
  • Optische Verbesserungen mit mehr Möglichkeiten zur Personalisierung z.B. für Hintergrund, Schriftarten und Farben
  • Neue Sprachen: Spanisch, Portugiesisch, Slowakisch und Tschechisch
  • Mindestaufenthaltsdauer kann jetzt auch für abgeleitete Raten eingestellt werden

Selbstverständlich unterstützt Sie unser Team stets bei der Gestaltung und Aufmachung der Webbuchung auf Ihrer Homepage.

Automatischer Check-out

Bei ZimmerSoftware ist es nun möglich, den Check-out automatisch erledigen zu lassen. Somit müssen Sie diesen nicht mehr selbst durchführen. Aber das Beste daran ist, dass auch das Gästeblatt abgemeldet wird. Natürlich kann man frei entscheiden, ob man diese Funktion nutzen will.

Wie man den automatischen Check-out aktiviert

Folgen Sie einfach diesen Schritten:

Gehen Sie zu den Buchungseinstellungen:

Dort wählen Sie die Option „automatischer Check-out“ aus.

Wenn Sie auch noch den Gast über das elektronische Gästeblatt automatisch abmelden wollen, dann gehen zu den Gästeblatt-Einstellungen.

Dort wählen Sie beim Punkt „bei Check-Out“ die Option „Gästeblatt senden“ aus.

Information für umsatzsteuerpauschalierte Betriebe

Seit der Nacht vom 31.10.2018 auf den 01.11.2018 wurde die Erhöhung der Umsatzsteuer für Beherbergung von der Regierung wieder zurückgenommen. Die Nächtigung ist daher wieder mit 10% zu versteuern – anstatt wie bisher mit 13% USt. Umsatzsteuerpauschalierte Betriebe müssen zwei unterschiedliche Steuersätze verwalten.

 

 

  Umsatzsteuerpauschlierter
Betrieb
Regelbesteuerter
Betrieb
Beherbergungsleistung an Nichtunternehmer
(Privatperson)
10% 10%
Frühstück an Nichtunternehmer 10% 10%
Beherbergungsleistung an Unternehmer
zB Mitarbeiter einer Montagefirma
13% 10%
Frühstück an Unternehmer 13% 10%

 

Daher ist es wichtig, alle Rechtsformulare bzw. Programme zeitgerecht anzupassen und den korrekten Steuersatz zu verwenden. ZimmerSoftware hat als Service für alle Kunden diese Änderung automatisch in allen Systemen umgestellt. Selbstverständlich können alle Änderungen dennoch manuell geändert werden. 

Information für umsatzsteuerpauschalierte Betriebe

Umsatzsteuerpauschalierte Betriebe müssen ab November zwei unterschiedliche Steuersätze verwalten: 13% für Firmenkunden und 10% für Privatkunden (für Frühstück und für Nächtigung). ZimmerSoftware unterstützt selbstverständlich auch diese neue gesetzliche Anforderung, kontaktieren Sie bitte Ihren Kundenbetreuer bei ZimmerSoftware, falls Sie ein umsatzsteuerpauschalierter Betrieb sind!

Mehr Informationen zur neuen Regelung für umsatzsteuerpauschalierte Betriebe:
https://noe.lko.at/umsatzsteuer-für-beherbergungsleistungen-gesenkt+2500+2795974

AGB per Mail verschicken

Ab sofort können alle Kunden von ZimmerSoftware ihre aktuellen Geschäftsbedingungen (AGB) bei ihren E-Mails mitschicken. Ihre Gäste können diese somit schon vor dem Besuch einsehen. Die Übermittlung muss allerdings nicht automatisch erfolgen. Es gibt auch die Möglichkeit, dies manuell zu erledigen. In den Einstellung können Sie entscheiden, welche Option für Sie optimal ist.